Seit 2018 nun bemühen wir uns in zahlreichen Stammtischen, Bürogesprächen, im Alltag im Kreise von Freunden, Bekannten und Familie als auch über die Grenzen des Herzogthums hinaus mit völlig fremden Menschen ins Gespräch zu kommen. Immer wieder stellen wir fest: Durch die jahrelange Manipulation durch Systemmedien – egal welcher Natur – sind viele Grundlagen und das Verständnis über wichtigstes Wissen abhanden gekommen. Wir müssen uns aber dieser vielen wichtigen Dinge bewußt werden, wollen wir wieder als souveräne Menschen leben.

Deshalb haben wir auf dieser Seite ein paar wichtige Begriffe erläutert, über die, aus unserer Sicht, immer wieder die größte Unklarheit besteht. Seit Euch bewußt darüber, daß wir Verständnis für die Situation haben. Nur wir gemeinsam können uns gegenseitig nach vorne bringen.

Vielleicht sind die folgenden Hinweise hilfreich!

Menschen und Sachen

Abstammung

Die Abstammung ist kein Ariernachweis.

  • In der so genannten BRD gibt es keine Deutsche Staatsangehörigkeit, denn der Begriff „deutsch“ im Ausweis beschreibt keine Staatsangehörigkeit

  • Es gibt auch kein „Deutsches Volk“, sondern Deutsche Völker!

  • In der Abstammung geht es um die Blutlinie.

  • Durch Klärung der Abstammung erhalten wir das Recht, einen Platz zu haben, wo wir leben können.

  • Aus der Abstammung ergibt sich eine Zugehörigkeit. Wer in Mecklenburg geboren ist, ist Mecklenburger (Geburtsrecht).

  • Gebietszugehörigkeit = Ort, wo jemand wohnt.

  • Somit wird das kirchliche Eigentum abgestreift

Abstammung – Geburtsanzeige – Geburtsurkunde Abstammung Rechtssubjekte Juristische Person

Juristische Person - Das Konstrukt

  • Das „System“ spricht uns als
    - Juristische Person (Anfangsbuchstaben des Namens groß geschrieben) oder als

  • - Natürliche Person (alle Buchstaben groß geschrieben) an (Gesundheitskarte)

  • Wir befinden uns zur Zeit im See-und Handelsrecht (Kirchenrecht-Reichskondordat) siehe Flagge schwarz-rot-gold

Einführungsgesetz BGB – 1. Teil, 2. Kapitel, 2. Abschnitt, Art.10 Name

(1) Der Name einer Person unterliegt dem Recht des Staates, dem die Person angehört.

(2) 1Ehegatten können bei oder nach der Eheschließung gegenüber dem Standesamt ihren künftig zu führenden Namen wählen

1. nach dem Recht eines Staates, dem einer der Ehegatten angehört, ungeachtet des Artikels 5 Abs. 1, oder

2. nach deutschem Recht, wenn einer von ihnen seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Inland hat.

2Nach der Eheschließung abgegebene Erklärungen müssen öffentlich beglaubigt werden. 3Für die Auswirkungen der Wahl auf den Namen eines Kindes ist § 1617c des Bürgerlichen Gesetzbuchs sinngemäß anzuwenden.

(3) 1Der Inhaber der Sorge kann gegenüber dem Standesamt bestimmen, daß ein Kind den Familiennamen erhalten soll

1. nach dem Recht eines Staates, dem ein Elternteil angehört, ungeachtet des Artikels 5 Abs. 1,

2. nach deutschem Recht, wenn ein Elternteil seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Inland hat, oder

3. nach dem Recht des Staates, dem ein den Namen Erteilender angehört.

²Nach der Beurkundung der Geburt abgegebene Erklärungen müssen öffentlich beglaubigt werden.

(4) (weggefallen)

Certification of Life – Lebens- und Staatsangehörigkeitsbescheinigung
  • Gilt als Lebensbescheingung für die Rentenkasse

  • Wird von der Rentenversicherung abgestempelt und unterschrieben

  • Durch den Stempel der RV wird eine Staatsangehörigkeit bestätigt

  • Zum Anhang gehören folgende Dokumente
    - Reisepass
    - Lebensbescheinigung der Meldestelle
    - Sozialversicherungsausweis mit Foto und Unterschrift

Lebenderklärung – Die Urkunde
  • Eine Urkunde muss einen geschlossenen Rand vorweisen

  • Außer den persönlichen Daten des Menschen, auf den die Urkunde ausgestellt ist, muss sie die dazu gehörige Unterschrift auf der linken Seite enthalten

  • Müssen die Unterschriften drei weiterer Zeugen auf der rechten Seite vorliegen, die bestätigen, dass der Mensch, auf den das Dokument ausgestellt ist, lebt!

  • (Jede Unterschrift mit rechtem Daumenabdruck)

  • Dadurch wird die Abtretung des Menschen (tote Person) an die Kirche rückgängig gemacht (Reisepass, Lebensbescheinigung, RV-Numer)

  • Der Mensch erhält seine Geburtsrechte zurück

Certification of Life und Lebenderklärung – Sinn und Zweck
  • • Diese Dokumente müssen folgenden „Ämtern“ bzw. „Behörden“ zugestellt werden:
    - Bundesverwaltungsamt Köln (BVA)
    - Rentenversicherungsanstalt Berlin (RV)
    - Einwohnermeldeamt des Wohnortes
    - Geburtenstandesamt

    Schreibt immer den Geschäftsführer an!
    (In jeder Behörde müssen die Dokumente verbleiben)

  • Jetzt verwaltet der Mensch seine Juristische und Natürliche Person

  • Dazu braucht er die Allg. Handelsbedingungen (AHBs) und Gebührenordnung sowie THE ONE PEOPLES PUBLIC TRUST 1776!

  • Jetzt kann das Kollateral nicht weiter zum Geld generieren für das System genutzt werden.

Kollateral – Grundlage zur Geldbeschaffung
  • Indem eine Mutter nach der Geburt ihres Kindes die Geburtsanzeige unterschreibt, tritt sie das Kind an die Kirche ab

  • Sie ist damit vor dem „Gesetz“ nur noch Erziehungsberechtigte Person (Sache) ebenso wie der Vater nur Erziehungsberechtigte Person ist.

  • Hinterlegt werden außerdem die Körperdaten des Neugeborenen und ein Fußabdruck

  • Die individuellen Daten auch Herkunft etc. sind Grundlage für den Wert, der generiert werden kann.

  • Durch die Geburtsanzeige kann nun das System Geld generieren, denn wir leben in einem Schuldsystem. Doppelte Buchführung - siehe Geburtsanzeige - Zwei Geburtenbücher (aus denen die doppelte Buchführung entsteht)

Kollateral – Die wahre Bedeutung
  • Es ist alles schon bezahlt!

  • Das Kollateral jedes Menschen beträgt 10 Milliarden EUR

  • Nach der Umstellung werden wir in Mecklenburg unser Kollateral selbst verwalten.

Doppelte Buchführung – Definition

Was ist doppelte Buchführung?

Die doppelte Buchführung (auch Doppik genannt) ist die Methodik der Buchhaltung, bei der jeder Geschäftsvorfall doppelt gebucht wird - auf Konto und Gegenkonto. Man spricht auch von der sogenannten Soll-und Haben-Buchung.

Die doppelte Buchführung dient buchführungspflichtigen Unternehmen zur Gewinnermittlung durch Auftstellen von Bilanz und GuV, also dem zweiteiligen Jahresabschluß.

Allgemeine Handelsbedingungen – Die Absicherung
  • Für den Fall, dass ein Mensch zu Unrecht einer Sache beschuldigt wird, kann er dem „Gegner“ anbieten, seinen Sicherungsvereinbarungen beizutreten.

  • Die Handelsbedingungen enthalten alle Bedingungen der Absicherung.

  • Im Anwendungsfall muss das Angebot 3 Mal abgegeben werden mit der Angabe, wie viel ihm die Angelegenheit wert ist (schriftlich oder mündlich)

Mensch – Nur ein Mensch kann Menschenrechte geltend machen
  • Aber als Verwalter der Natürlichen und Juristischen Person nehmen wir immer noch an dem teil, was uns das System zur Verfügung stellt z.B. Straßen, Versicherungen, Medien, etc.

  • Auch wenn Geltungsbereiche der hiesigen Gesetze hinfällig sind, handelt der „Gesetzgeber“ trotzdem danach, auch wenn die Auslegungen gelegentlich ungewöhnlich sind.

UCC – Ein Schuldenregister
  • Eintragungsort für „Werte“, die dadurch bekannt gemacht werden

  • Bekannt gemachte „Werte“ für eine Natürliche Person müssen als rechtlich existent bewertet werden

  • Eintragungsort auch für Werte, die einer dem anderen (Eintragender) schuldet

  • Wird von den Eliten verwendet

  • Banken ziehen sich täglich das aktuelle Register

Der Bayrische Ministerpräsident

Söder hat die Staatsangehörigkeit des Königreich Bayern. Laut Verfassung von 1871 die bis heute in Bayern gültig ist. In Bayern genügt es nicht, als Ministerpräsident lediglich die verwaltungstechnische deutsche Staatsangehörigkeit im Sinne des Grundgesetzes Artikel 116.1 zu besitzen. Um Ministerpräsident werden zu können, ist es gemäß der bayerischen Verfassung zwingend erforderlich, nach RuStAG die Staatsangehörigkeit des Königreiches Bayern zu besitzen.

Warum kostet die Bearbeitung von Urkunden etc. Geld?

Immer wieder werden wir gefragt, warum die Erstellung jeglicher Beurkundungen Geld kostet. Wir möchten auch hierauf eine Antwort nicht schuldig bleiben.

Grossherzog Friedrich Maik hat sein komplettes Privatvermögen an die Menschen in Mecklenburg überschrieben. Es wird benötigt für den Startschuß des aktiven Lebens im Grossherzogthum. Aber noch ist es nicht soweit!

Auch das Büro des Grossherzogs in Bad Kleinen muss noch mit einigen Bedingungen des Systems fertig werden. Es fallen Kosten für Firmen, Mieten, Zuwendungen für ehrenamtlich helfende Menschen und für jedwede Dienstleistungen aus dem System heraus an, die bedient werden müssen.

Auch Urkunden, die herausgegeben werden, mußten vorher gestaltet und der Druck bezahlt werden. Es ließe sich jetzt eine ganze Litanei an Kosten anführen.

Aus diesem Grund, müssen diese Leistungen berechnet werden und wir bitten um Verständnis.

Letztendlich haben wir alle ein Ziel - unsere Souveränität und unser freies Leben.

His Royal Highness Grand Duke Friedrich Maik ® ™ 2024
Familienwappen ist markenrechtlich und urheberrechtlich geschützt
Namensrechte sind urheberrechtlich geschützt

Cookie-Einstellungen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Funktionalität und den Inhalt zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Website wird der Verwendung von Cookies zugestimmt. Weitere Informationen zu Cookies und der Verwendung Ihrer Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einstellungen