Der Weg ist frei für die Herzogthümer und das Königreich!

Doppelte Staatsbürgerschaft und Passersatz
(Das neue Gesetz zur Staatsangehörigkeit tritt am 27. Juni 2024 in Kraft )

Menschen, die im Besitz einer solchen doppelten Staatsbürgerschaft sind, besitzen also Pässe von zwei Ländern.
Bis letztes Jahr war eine doppelte Staatsbürgerschaft in Deutschland grundsätzlich nicht vorgesehen. Wer sich einbürgern lassen wollte, musste in der Regel erst seine alte Staatsangehörigkeit aufgeben.

Doch das ändert sich Ende Juni 2024. Die Änderungen basieren auf einem von der Bundesregierung und inzwischen auch dem Bundestag beschlossenen Gesetzentwurf.

Geht es nach dem Entwurf, so soll Mehrstaatlichkeit künftig zulässig sein.

Das bedeutet:

Wer sich in Deutschland einbürgern lassen möchte, muss dann nicht mehr seine bisherige Staatsbürgerschaft aufgeben, um den deutschen Pass zu erhalten.

Ab Donnerstag den 27. Juni 2024 gibt es die Gebietszugehörigkeit und den Passersatz!

Menschen, die aus diesem Grund einen Termin in unserem Büro wahrnehmen wollen, bringen bitte folgendes mit:

-1 biometrische Passbild
- die internationale Geburtsurkunde
- Abstammungsunterlagen u.a.

Weitere Informationen bekommt Ihr bei Terminabsprache telefonisch mitgeteilt.

Grossherzog Friedrich Maik

Herausgegeben am Montag, 16. April 2024 zu Schwerin/Mecklenburg

Seine Königliche Hoheit Grossherzog Friedrich Maik

Notstandsgesetz 2023 (Soziales Entschädigungsgesetz / Lastenausgleich)

Was sind die brutalen Konsequenzen des Lastenausgleichs?

Ab 2024 ist es dem Staat möglich, Ihnen eine Zwangshypothek in Ihr Grundbuch einzutragen. Und ist dieser Vorgang erstmal eingetreten, ist dieser nahezu nicht mehr rückgängig zu machen. Wenn Sie die hohen Raten dieser zusätzlichen Belastung im Grundbuch nicht bezahlen können, bedeutet das im schlimmsten Fall die Zwangsversteigerung.

Das Schlimme an der ganzen Sache ist:

Wir bewegen uns nun im Zwangsversteigerungsrecht. Das heißt, der Staat hat die Option, sich einen Insolvenzverwalter mit an Bord zu holen …

… und dieser hat ganz andere Möglichkeiten.

Er kann Ihre sicher geglaubten Einträge im Grundbuch löschen und es ist wieder ein fremder Zugriff möglich.

Der Punkt ist:

Für solch schwere Maßnahmen brauchen Sie ganz besondere Schutzschilde.
Und über genau diese Schutzschilde werden wir kostenfrei ausführlich reden.

Melden Sie sich!

Executive Order 11032024554

Aufhebung des Kriegszustandes

Aufhebung des Kriegszustandes für die Gebiete Königreich Preussen Preussen, der Grossherzogthümer Mecklenburg-Strelitz, Mecklenburg-Schwerin und des Herzogthums Pommern

Am Montag, 11. März 2024, 11:30 Uhr wurden die Botschaften der folgenden Staaten:

• United States of America
• Königreich Großbritannien
• Russland
• Kanada

schriftlich über die Aufhebung des Kriegszustandes für die Gebiete Königreich Preussen Preussen, der Grossherzogthümer Mecklenburg-Strelitz, Mecklenburg-Schwerin und des Herzogthums Pommern informiert.

Die Mitteilung über die Aufhebung des Kriegszustandes wurden den jeweiligen Länderbotschaften durch die Vertreter der Aliierten (Staatsanwälte und Richter) überbracht und mittlerweile durch Vertreter in den Länderbotschaften vor Ort in Empfang genommen.

Der Kriegszustand der Gebiete Königreich Preussen Preussen, der Grossherzogthümer Mecklenburg-Strelitz, Mecklenburg-Schwerin und des Herzogthums Pommern ist hiermit aufgehoben.

Grossherzog Friedrich Maik

Herausgegeben am Montag, 11. März 2024 zu Schwerin/Mecklenburg

Seine Königliche Hoheit Grossherzog Friedrich Maik

His Royal Highness Grand Duke Friedrich Maik ® ™ 2024
Familienwappen ist markenrechtlich und urheberrechtlich geschützt
Namensrechte sind urheberrechtlich geschützt

Cookie-Einstellungen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Funktionalität und den Inhalt zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Website wird der Verwendung von Cookies zugestimmt. Weitere Informationen zu Cookies und der Verwendung Ihrer Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einstellungen